Affenbaby am Affenberg SalemLebhafte Tier-Kinderstube in der großen Parkanlage beim Bodensee

„Der Zauber des Affenbergs“ ist ein schönes Märchenbuch und um den Nachwuchs der 200 Berberaffen im beliebten größten Affenfreigehege Deutschlands. Kleine und große Besucher entdecken aber gerade im Mai/Juni noch etwas Anderes: Durch seine Bewohner hat das große Waldareal die besondere Form eines ‚Zauberwaldes‘ angenommen. Eigenartige Baumformen wechseln sich mit stattlichen Solitärbäumen wie etwa einer imposanten Lärche ab. Da! Direkt über dem Besucherweg wackeln die Zweige verdächtig und – Schwupps – springen zwei Jungaffen von einem Ast zum nächsten, um dort noch mehr der schmackhaften Buchenblätter im frischen Mai-Grün zu ergattern. Die staunenden Kinderaugen wandern nach unten zu den Holzbalken am Wegrand – dort sitzt gelassen ein erwachsener Berberaffe. Er weiß, dass er sich gleich als kleines Dessert zu seinem vielseitigen Menüplan etwas Popcorn aus den Besucherhänden nehmen kann. Doch Pech gehabt! Die Aufmerksamkeit wechselt zu einer Äffin im Hintergrund, aus deren Armen sich ein süßes Affenbaby die Umgebung anschaut. „Gerade im Mai und über die Pfingstferien gibt es viel Faszinierendes zu sehen“, so Parkleiter und Biologe Dr. Roland Hilgartner. „Im Wonnemonat Mai erwarten wir die ersten Affenbabys und am Ostermontag schlüpften schon die ersten Jungstörche in unseren Horsten am Park. Im Juni wird es dann beim Damwild soweit sein und die ersten Bambis das Licht der Welt erblicken.“

seewiefke Gruppenausflug bei foehn

Ab Mitte April startet die Saison für ganz besondere Segelerlebnisse

Der April und Ostern sind nicht nur Garanten für bunte Frühlingspracht, sondern für viele Einheimische und Gäste der Start, sich den See wieder zu erobern. Wer den Trubel auf den großen Schiffen nicht mag und kein eigenes Boot hat, kann dafür Exklusivität genießen! Denn neben seinen, auch mietbaren Segel- und Motorbooten lädt das Wassersportzentrum Radolfzell ab Mitte April gerne an Bord der schönen ‚Seewiefke‘. Mit diesem friesischen Traditionssegler von stattlichen 15 Metern Länge und einer Taille von 3,60 Metern können Wassersportler, Natur- oder Kulturfreunde, Genießer, Romantiker, Familien- oder Freundesgruppen und Firmen ganz unterschiedliche Angebote nutzen beziehungsweise eigene Wünsche verwirklichen. „Die Freude und das entspannende Gefühl, einmal Alltag und Belastung an Land zu lassen, stehen bei allem im Vordergrund“, betont Skipperin Carola Habenicht, die mit ihrem Team dafür sorgt, dass solch eine Ausfahrt zum unvergesslichen Erlebnis wird.

Beliebter Tierpark beim Bodensee ergänzt Besuch bei Berberaffen, Störchen & Co. mit vielen Extras

Berberaffenbaby wohl geborgen 2Die rund 200 Berberaffen am Affenberg leben im 20 Hektar großen Waldgehege fast wie in freier Wildbahn und kommen mit dem Bodensee-Klima das ganze Jahr über bestens zurecht. Es passt zu ihrer ursprünglichen bergigen Heimat in Marokko und Algerien, wo ihre Artgenossen stark gefährdet sind. Das wissenschaftlich geführte, größte Affenfreigehege Deutschlands bietet den Tieren ideale Lebensbedingungen und den Besuchern zugleich faszinierende Einblicke. Hautnahe Begegnungen inklusive - hier gibt es keine trennenden Zäune. Beim Spaziergang der kleinen und großen Gäste durch ihr Streifgebiet nehmen die cleveren Affen ab dem Saisonbeginn am 18. März 2017 gerne wieder das gratis ausgeteilte Popcorn als Snack für zwischendurch entgegen.

Schon jetzt sind die ersten Störche aus dem Winterquartier zurück und beziehen ihre Horste auf den Dächern des Hofguts. Auch am großen Weiher und im weitläufigen Damwildgehege gibt es eindrucksvolle Begegnungen und Bildmotive. „Damit der Aufenthalt für unsere Gäste noch angenehmer wird haben wir etliches fertiggestellt und verändert“, so Parkleiter und Biologe Dr. Roland Hilgartner. Neben den schönen Wanderrouten lohnt die Tour auf dem neuen Radweg von Uhldingen aus, der dann in den ‚Prälatenweg‘ zum Schloss Salem übergeht. Der gebührenfreie Parkplatz hat sich vergrößert und weist nun zusätzliche Parkplätze aus. Auch konnte über den Winter ein toller neuer Souvenirshop im Bereich der schönen Gutsanlage realisiert werden. Das Affenberg-Team bereitet zudem eine spannende Ausstellung vor, die ab Ostern zu sehen sein wird. „Über die Facebook-Plattform können die Besucher in dieser Saison an attraktiven Gewinnspielen teilnehmen. Hilfreiche Hinweise hierzu entdeckt man beim Rundgang!“

Narrizella Fasnet vuzelle 2017 22a GH… auf den Straßen und Plätzen, in Sälen, Besenwirtschaften und im Zunfthaus

Beim „Fasnet vuzelle“ bereitete die Narrizella Ratoldi 1841 e.V. zahlreichen Freunden der Radolfzeller Fasnacht einen spitzbübischen Einblick in die Schwerpunkte des diesjährigen Programms. Umfangreich und mit regem Wechsel der Veranstaltungsorte drinnen und draußen finden hier alle herrlich närrisches Treiben, hintersinnigen Humor, großartige Musik und immense Lust mitzumachen! Viel Spaß für der „Narrensamen“ – die Kinder und Jugendlichen - garantieren neben vielem anderen der Kinderball am Sonntag, 19. Februar und die mit dem Jugendgemeinderat organisierte Jugenddisco „Narrizella rockt“ am Sonntag 26. Februar – beides im Milchwerk Radolfzell. Das Nachmittags-Altenkonzert für alle im Herzen Jungen, ebenfalls am Fasnachtssonntag, ist ein beliebtes Stelldichein vieler Musikgruppen und steht unter dem Motto „Zeller Fasnetstadel“. Nach Beginn der Narrizella-Ausstellung im seemax, startet die Saal-Fasnacht mit vier Aufführungen des stets höchst vergnüglichen „Narrenspiegels“, in dem die Darsteller die 750 Jahre Stadtgeschichte geschickt mit aktuellem Radolfzeller Geschehen verknüpfen. Mit Reimen, amüsant-pfiffigen Darstellungen, excellenter Masken- und Bühnengestaltung und neuen Liedern der der schmissigen „Seefunkgruppe“ nehmen sie so manches und manchen närrisch aufs Korn.

Naturschutzwoche Affenberg Salem

Endspurt im Jubiläumsjahr mit herbstlicher Pracht, munteren Tieren und Gewinn-Chancen

Die Tierkindern am Affenberg haben es gut – allen voran die übermütigen Jungaffen bei ihren Fang- und Kletterspielen. Auch die neugierigen Kleinsten wollen mitspielen und wissen sich durch die erwachsenen Gruppentiere in guter Obhut. Ihren freilebenden Artgenossen in Marokko und Algerien geht es schlechter. Immer noch werden Affenbabys gefangen und verkauft in ein tristes Dasein ohne ihre Familie und ihre natürliche Umgebung. Auch geeigneter Lebensraum für die vom Aussterben bedrohte Art nimmt stetig ab. Deshalb unterstützt und sponsert der Affenberg Salem Schutzprojekte in den Heimatländern der freilebenden Affen. Zum Abschluss des Jubiläumsjahres hat Parkleiter Dr. Roland Hilgartner nun beschlossen, die Naturschutzwoche bis zum letzten Öffnungstag dieser Saison am 6. November zu verlängern. Jeder Besucher fördert mit seinem ganz normalen Eintritt diese Projekte mit. Neben faszinierenden Eindrücken besteht ebenfalls bis zum letzten Tag die Chance im Facebook-Fotowettbewerb attraktive Preise zu gewinnen.

franzalt axelthomaeVortrag und Gespräch zum Thema „Flüchtlinge“ – „Jesus, der Dalai Lama und andere Vertriebene“ und wie Heimatlose unser Land bereichern

Der international bekannte Journalist, Fernsehmoderator, Buchautor und Philosoph Dr. Franz Alt engagiert sich seit Jahrzehnten für religiöse, ethische und sozialpolitisch brisante Themen. Der WELTKLOSTER-Trägerverein freut sich, den mit zahlreichen Preisen gewürdigten Experten zu einem Vortrag und Gespräch am 17. November 2016 um 19.30 Uhr im Milchwerk Radolfzell begrüßen zu dürfen. Sein Thema: „Flüchtlinge“. Dazu nimmt er Bezug auf Jesus, den Dalai Lama und andere Vertriebene und zeigt unter anderem auf, wie Heimatlose unser Land bereichern können. Die Moderation übernimmt die Religionswissenschaftlerin und 1. Vorsitzende des Trägervereins Alexandra Mann M.A.

Seewiefke unterwegs vor der hoeriWer auf dem Untersee einmal eine Zeitreise unternehmen möchte, der ist an Bord der „Seewiefke“ – einem traditionellen großen friesischen Segelschiff mit schönem hölzernen Ambiente - richtig. Am 6. Juli und 10. August 2016 setzt Skipperin Carola Habenicht in Radolfzell jeweils um 17.30 Uhr die Segel zu einer Fahrt ins Mittelalter. Den Bogen spannt die in Überlingen lebende promovierte Kunsthistorikern und Autorin Marion Harder-Merkelbach mit ihrem bekannten und äußerst spannenden Roman „Der Medicus vom Bodensee“. Zehn Gäste haben jeweils die exklusive Chance, mit der Autorin in die Welt ihres Romanhelden Andreas Reichlin von Meldegg einzutauchen und mit ihr über dessen Leben und die damalige Zeit zu plaudern.

Jungaffe beim SpielAb Ostern Frühlingserlebnisse und Jubiläums-Kinderaktion am Affenberg Salem

Kommt man zum großen Hofgut des Affenbergs Salem sieht man emsiges Treiben auf den Dächern. Die Storchenpaare nehmen letzte Ausbesserungsarbeiten und Säuberungen in den Bruthorsten vor, ehe ab Anfang April die Eiablage und das wechselweise Brüten beginnen. Zuvor kann es zu spektakulären Flugmanövern kommen, wenn etwa ein Eindringling einen bereits besetzten Horst übernehmen will – Neumieter unerwünscht! Im großen Waldgehege der rund 200 Berberaffen nutzen die drolligen Jährlinge und ihre Geschwister die Frühlingssonne zum Spielen, Klettern und Toben. Da purzelt auch mal eines herunter – nichts passiert, aber ein lustiges Motiv für die Kamera. Dann die Frage aller: „Wann kommt das erste Affenbaby?“ Vom April bis Anfang Juni werden hier vermutlich bis zu 15 süße Neuankömmlinge die Herzen der kleinen und großen Besucher erobern. Wie sich das Familienleben der Berberaffen und der Adebare abspielt, wann beim Damwild der Nachwuchs kommt und welche Wasservögel am großen Weiher nisten – zu all diesem gibt es ab Ostern für die jungen Besucher ein spannendes Fragespiel, bei dem es in diesem Jubiläumsjahr tolle Preise zu gewinnen gibt.