Unbeschwerte Frühlingslaune bei ‚Seewiefke‘-Ausfahrten auf dem Bodensee

seewiefke Gruppenausflug bei foehn

Ab Mitte April startet die Saison für ganz besondere Segelerlebnisse

Der April und Ostern sind nicht nur Garanten für bunte Frühlingspracht, sondern für viele Einheimische und Gäste der Start, sich den See wieder zu erobern. Wer den Trubel auf den großen Schiffen nicht mag und kein eigenes Boot hat, kann dafür Exklusivität genießen! Denn neben seinen, auch mietbaren Segel- und Motorbooten lädt das Wassersportzentrum Radolfzell ab Mitte April gerne an Bord der schönen ‚Seewiefke‘. Mit diesem friesischen Traditionssegler von stattlichen 15 Metern Länge und einer Taille von 3,60 Metern können Wassersportler, Natur- oder Kulturfreunde, Genießer, Romantiker, Familien- oder Freundesgruppen und Firmen ganz unterschiedliche Angebote nutzen beziehungsweise eigene Wünsche verwirklichen. „Die Freude und das entspannende Gefühl, einmal Alltag und Belastung an Land zu lassen, stehen bei allem im Vordergrund“, betont Skipperin Carola Habenicht, die mit ihrem Team dafür sorgt, dass solch eine Ausfahrt zum unvergesslichen Erlebnis wird.

Die stabile Lage des Plattbodenschiffs mit seitlichen Schwertern auf dem Wasser und dieses entschleunigende Gefühl sorgen auch dafür, dass Kurse eine vertiefende Wirkung zeigen. Egal, ob es sich nun um Sprachkurse mit Schwerpunkt im freien Sprechen, um Programm zur Burnout-Prävention oder die neuen Qigong-Angebote auf den Planken der ‚Seewiefke‘ handelt – Natur, Wasser und Weite vermitteln eine leichtere Öffnung Neuem gegenüber, das durch diese sinnlichen Eindrücke auch besser haften bleibt. Etliche Teilnehmer haben diese Wirkung schon erlebt und nutzen diese dann für Ihre Unternehmen beispielsweise auch in der Team-Stärkung oder der Qualität eines besonderen Betriebsausflugs.

Segelfreunde finden dagegen eher Gefallen daran, einmal das traditionelle Segeln auszuprobieren. Ab 5. Mai buchen viele den ganzen Tag, auch wenn es Kraft kostet, die rund 100 Quadratmeter Segel zu setzen oder das Steuerruder zu übernehmen. „Jeder gelungene Handgriff dieser ursprünglichen Segelform vermittelt dieses einmalige Gefühl, mit Wasser, Wind und Schiff in Einklang zu kommen“, weiß der erfahrene Skipper und häufige Begleiter Jürgen Habenicht. „Das möchte jeder gerne voll und ganz auskosten!“

Andere setzen lieber auf Genuss bei Brunch, Weinprobe, beim Romantik-Diner oder individuellen kulinarischen Varianten aus der Küche der bekannten Mooser Gastronomen Neidhardt. Ab dem 17. Mai bietet sich zudem die Möglichkeit sehr persönlicher Lesungen und der exklusiven Möglichkeit mit der Autorin anschließend im kleinen Kreis der maximal zehn Teilnehmer zu diskutieren. „Neben feststehenden Terminen lässt sich vieles auch nach Vereinbarung gestalten – auch was das Programm angeht und gerade, wenn es um besondere Anlässe geht“, so das Angebot von Carola Habenicht, die in der Umsetzung von Kundenwünschen mit Begeisterung kreative Ideen entwickelt. Ob Segeln, Wandern und Feiern auf dem Wasser oder romantischer Hochzeitstag im Sonnenuntergang – ‚Seewiefke‘-Freunde haben im vergangenen Jahr etliche ihrer speziellen See-Erlebnisse auf Facebook, Twitter oder Google+ gepostet. Die Skipperin und ihr Team startet voll Elan in die neue Saison: „Wir freuen uns schon jetzt auf all unsere Gäste – die Teilnehmer unserer Programme und die der außergewöhnlichen Ausfahrten. Dazu schon jetzt: Willkommen an Bord und Leinen los!“

Bildzeile:
Neben romantischen Ausfahrten im Sonnenuntergang zu besonderen Anlässen, freuen sich auch Familien für ihr Zusammentreffen mit Kind und Kegel auf eine Fahrt mit der ‚Seewiefke‘ mit ihren beiden Schwertern liegt sie ruhig im Wasser, bietet viel Bewegungsfläche und zudem die Möglichkeit zum Schwimmen abseits voller Uferbereiche. (Foto: Event-Segeln-Bodensee)